Wie Oracle heute verlautbaren lies, ist ab sofort der Oracle Blockchain Service über die Oracle Cloud verfügbar.

Laut Oracle handel es sich um die "erste und bisher einzige autonome Blockchain-Cloud-Plattform". Der Dienst ist komplett in die Oracle Cloud integriert und kann dort für 400 Stunden bzw. 200.000-Blockchain-Transaktionen kostenlos unter https://cloud.oracle.com/tryit getestet werden.

Der Blockchain-Service von Oracle soll Nutzern automatisch provisionierte Hyperledger-Fabric-Komponenten, eine REST-Proxy sowie Administrations- und Operationskonsolen zur Verfügung stellen und basiert auf der sogenannten Hyperledger Fabric.

Einsatzgebiete für den Oracle Blockchain-Service sieht Oracle bisher in den bisher weniger erschlossenen Bereichen wie Smart Contracts und in der Vereinfachung von Dokumentationsprozessen. Doch damit erschöpft sich das Potenzial der Blockchain im Allgemeinen und vor allem der Oracle Blockchain im Speziellen noch lange nicht. Erst die Zukunft wird die weitere Entwicklung und zahlreiche neue Anwendungsgebiete offenbaren und Oracle ist nun zusammen mit IBM, Amazon und Microsoft ganz vorne mit dabei.

Dirk Heinze
Dirk Heinze
IT-Consultant und Qualitäts-Management-Beauftragter
T.: +49 511 61 68 04-257
E.: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.